Shopentwickler Mano

Unser neuer Shopentwickler im Interview

Webmatch: Hallo Mano, du bist ja bei uns ganz frisch mit dabei. Erzähl uns doch erst einmal kurz, was du genau bei Webmatch machst?

Mano: Ich bin als Shopentwickler eingestellt und meine momentanen Aufgaben liegen hier erstmal im Frontend. Nach und nach werde ich mehr im Backend die Plugin-Entwicklung etc. voranbringen.

Webmatch: Wie bist du denn in der Webentwicklung gelandet oder was hat dich dazu inspiriert diese Richtung einzuschlagen?

Mano: Ich habe ursprünglich Informatik studiert, allerdings nicht im Bereich Webentwicklung, sondern Softwareentwicklung. In die Webentwicklung bin ich damals über Action Sports gekommen. Die waren von xt:commerce auf Shopware umgestiegen und durch einen Bekannten bin ich da als Werkstudent eingestiegen, wurde ins kalte Wasser geworfen und habe mich dann in Shopware eingearbeitet.

Webmatch: …und so hast du die Liebe zu Shopware gefunden!

Mano: Ja! Shopware ist richtig gut und momentan boomt es ja. Das ist das Schöne und deswegen wollte ich mein angewendetes Wissen nicht mehr losgeben.

Webmatch: Warum würdest du einem Kunden Shopware empfehlen?

Mano: Shopware ist momentan eines der besten Shop-Systeme, die es gibt…vor allen Dingen ideal für mittelständische und große Unternehmen.

Webmatch: Was ist deiner Meinung nach der größte Trend zurzeit in der Webentwicklung?

Mano: Auf jeden Fall alles Richtung „responsive“. Also noch verstärkt responsive. Ich denke, dass es einen stationären Laptop irgendwann nicht mehr geben wird.

Webmatch: Gibt es noch andere Trends, die du für die Zukunft siehst?

Mano: Agile Softwareentwicklung/Webentwicklung, das heißt, dass man schnell auf sich ändernde Kundenwünsche reagieren kann. Das ist auch nichts Neues, wird allerdings vermehrt angewendet. Man geht hier vom Klassischen V-Modell etc. weg, sodass man flexible bleibt und durchaus Prozesse zwischen schieben kann…

Webmatch: Was war der größte Entwickler-Fehler, den du je gemacht hast?

Mano: Entwickler-Fehler? Ehm…Entwickler-Fehler…

Webmatch: Keine Fehler also bei Mano. [lacht]

Mano: Doch, doch, ich überlege, welcher am gravierendsten war. [lacht] Ich habe viele Fehler gemacht. Kniffe lernst du nur durch Fehler oder durch Probleme, die dir gestellt werden. Wenn du einmal so einen Hardcore-Fehler machst, dann achtest du beim nächsten Mal ganz sicher darauf, dass du ihn nicht nochmal machst…Also, ich sollte das Gutschein-Plugin erweitern…

Webmatch: Ganz kurz für alle Nicht-Shopentwickler, was bedeutet das?

Mano: Du bist beim Bezahlen und dann kannst du einen Gutschein-Code eingeben…Dafür gab es von Shopware ein Plugin, welches ich erweitern sollte. Durch einen unachtsamen Fehler von mir konnte man für 45 Minuten keine Bestellung abschließen.

Webmatch: [lacht] und Millionen gingen verloren.

Mano: Es waren vielleicht 20-30 Bestellungen, die nicht gemacht werden konnten.

Webmatch: Okay, Schnee von gestern und weiter geht’s. Mit welchen 3 Hashtags würdest du dich beschreiben?

Mano: [lacht] Mit welchen drei Hashtags! [lacht] Schwierig… #immerlachend

Webmatch: Sehr schön!

Mano: #samebutdifferent

Webmatch: Aha, wieso?

Mano: weil…ich seriös, aber auch mal komplett durchgeknallt sein kann.

Webmatch: [lacht schallend] und drittens?

Mano: #challenge – wenn jemand sagt: „Du kannst das nicht!“ – dann erst recht!

Webmatch: So, ich sage dir 3 „Stichwörter“ und du sagst mir, was dir dazu als Erstes einfällt. Bereit?

Webmatch: Bester Online Shop.  

Mano: Vom Service her würde ich sagen Amazon und von der Optik her gefällt mir Kickz sehr gut.

Webmatch: Okay, next: Ein absolutes Muss!

Mano: Lachen! Und im Arbeitsleben (neben Lachen natürlich): Zuverlässigkeit!

Webmatch: Und…Geht gar nicht!

Mano: Nicht zu dem stehen, wofür man verantwortlich ist. Sei es im Arbeitsleben oder im Privaten…wir sind alle Menschen. Irgendwann macht man immer einen Fehler und dann sollte man auch dazu stehen.

Webmatch: Einverstanden! Du kommst ja aus Sri Lanka. Was ist denn deine absolute Leibspeise aus der Heimat?

Mano: Kottu Roti!

Webmatch: Ah, das hört sich nach Brot an!

Mano: Ja, es ist Fladenbrot und dann wird’s nochmal klein geschnitten und dann kommt Ei drauf – ich esse es gerne mit Lamm oder Garnelen. Dann wird’s nochmal gehackt. Und dann kommt da noch Sauce, Lauch, Zwiebeln und Karotten zu…Schmeckt richtig gut und beim Hacken merkt man schon am Rhythmus, ob der das gut macht oder nicht.

Webmatch: [lacht] Kannst du das auch selber zubereiten?

Mano: Kann ich, es schmeckt aber nicht immer wie beim Profi…Natürlich kannst du ein Schnitzel selber machen. Wenn du es aber in einer guten Imbissstube isst, schmeckt es natürlich göttlicher.

Webmatch: Und was machst Du am liebsten, wenn du gerade nicht bei Webmatch bist?

Mano: Sagen wir mal so, ich mache vieles. Aber ein No-Go ist Wandern.

Webmatch: [lacht] Also, Wandern ≠ Sport.

Mano: [lacht] Wandern ist kein Sport. Ich spiele aber gerne Basketball, mache gerne Kraftsport, musiziere, zocke, spiele Playsi, PC…Was man halt so normalerweise macht. Super gerne mache ich auch Crossfit. Hier ist komplettes Auspowern angesagt. Es ist olympisches Gewichtheben dabei, viele Gymnastikelemente, wie zum Beispiel Handstand-Pushups oder Handstand-Walks oder Seilklettern und und und. Du hältst dich also komplett fit.

Webmatch: Das hört sich wirklich nach Auspowern an!

Und zum Abschluss: Angenommen wir würden dir jetzt eine 3-D-Brille aufsetzen und dich in die „Virtual Reality“ loslassen. Wo würde es dann für dich hingehen?

Mano: Da ist die Antwort doch einfach. Es ist sonnig, es gibt Strand, Palmen und noch so eine leichte Seebrise. Und ich liege in der Hängematte.

Webmatch: Ich komme mit! [lacht] Das war’s auch schon. Vielen Dank und nochmal herzlich willkommen im Team!

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

Ein Kommentar

  1. Kevin sagt:

    Schönes Interview, Mano wie er leibt und lebt 😉
    Ich wünsche dir einen guten Start mit deinen neuen Kollegen in Köln.
    Grüße aus dem Sauerland