Eintrttskarten Anne Vollmer

Meine Zeit als beste Design-Praktikantin in der wohl besten Digitalagentur der Welt

Unglaublich aber wahr, sieben Monate sind schon vergangen, seit ich das erste Mal bei Webmatch vor der Tür stand. 207 Tage, die ich seitdem mit dem gesamten Team zusammenarbeiten durfte. Jetzt kann ich es ja sagen: Es war eine wirklich schöne Zeit.

Ein von Männern dominiertes Team, welches mich mit offenen Armen empfangen hat sowie ein Arbeitsplatz mitten im Herzen von Köln. Ich würde sagen, eine perfekte Mischung. Von Beginn an wurde ich in die verschiedensten Kreationsprozesse mit einbezogen und durfte an der Entwicklung und Gestaltung des eigenen Markenrelaunches mitarbeiten und diesen final umsetzen. Es ist schönes Gefühl, ein Teil davon gewesen zu sein und die frisch gedruckten Exemplare der eigenen Arbeit schließlich in den Händen zu halten. Schade, dass man Screendesign nicht anfassen kann. Auch in Kundenprojekten wurde ich schnell mit eingebunden, wurde ausführlich eingearbeitet und konnte eigenverantwortlich Aufgabengebiete übernehmen.

Man merkt schon, mit Kaffee kochen war bei mir nix! Höchstens meinen eigenen am Morgen. Meinen Arbeitsplatz im Kreationsbüro werde ich jedenfalls vermissen. An einen eigenen, voll ausgestatteten Schreibtisch mit Blick über Köln kann man sich schließlich schnell gewöhnen.

Zudem entwickelte sich während meiner Zeit unser Büro zum Mittelpunkt in der Goolf-Szene. Ein Man(n)-gegen-Man(n)-Spiel, dass alles von einem abverlangt. Geschick, Gespür und Gabe – die drei großen G’s der Goolf-Szene! Ich durfte dramatische Szenen, freudige Momente aber auch Niederlagen miterleben, die selbst den hartgesottensten Zuschauer fesseln. Die Goolf-Szene werde ich im Auge behalten, Großes steht uns bevor.

In unseren gemeinsamen Mittagspausen konnte ich mich mit Anhängern des 1.FC Köln über den Aufstieg freuen und durfte der Geburtsstunde von „FITNESS am Mittag“ beiwohnen. Eine kleine Auszeit für den bürogeplagten Körper, bei der Rücken, Gleichgewicht und die Lachmuskeln trainiert werden.

Traurig aber wahr, ich muss jetzt „Tschüss“ sagen. Mit einem weinenden Auge verlasse ich Webmatch, mit einem lachenden Auge freue ich mich natürlich aber auch auf die Aufgaben, die vor mir liegen. Ich habe die Webmatch-Agenturluft gerne geschnuppert und mich in der kreativen Welt nach meinem Mediendesign-Studium sehr gut zurechtgefunden. Ein erstklassiger Einstieg für mich als junge Designerin. Ich hätte nicht gedacht, so viel Wissen vemittelt zu bekommen und mich auch praktisch so weiterzuentwickeln.

Ich bin (digital) begeistert!

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort