Onlineshops

Magento, OXID eSales & xt:Commerce im Vergleich

Magento, Oxid und xt:Commerce. Sucht man nach kostenlosen eCommerce Systemen für umfangreiche Shoplösungen kommt man um diese drei Systeme nicht umher. Jedes dieser Systeme kann mit hervorragenden Referenzen glänzend, die einem glaubhaft versichern, dass die Systeme über die notwendige Sicherheit und Stabilität für professionelle Online-Shops verfügen. Magento und xt:Commerce setzen ihre gekonnt auf der Startseite in Szene.

Im folgenden werden die Referenzen verglichen und analysiert. Wo liegen die Schwerpunkte? Lassen sich bestimmte Tendenzen erkennen?

Magento präsentiert seine Referenzen sehr gut
Magento präsentiert seine Referenzen sehr ansprechend

Die Art der Referenzpräsentation ist von Seite zu Seite unterschiedlich. Während man bei Oxid zu einer nicht besonders ansprechenden kategorisierten Auflistung gelangt, wartet xt:Commerce mit einer optisch ansprechenden, aber funktionell unbrauchbaren Slideshow auf. Lediglich Magento nutzt die Chance die Referenzen optisch ansprechend und mit weiteren Informationen unterfüttert zu präsentieren.

Hier der Vergleich der angeführten Referenzen:

Magento OXID eSales xt:Commerce
Alpedia (Bürobedarf)

Poster.com (Druckerei)

TVonics (Elektronik)

Jack Wolfskin (Kleidung)

Kirna Zabete (Kleidung)

Myla (Kleidung)

Wearport (Kleidung)

Wander (Lebensmittel)

HoMedics (Massagegeräte)

mydeco (Möbel)

Timeout (Reiseführer)

Tcho (Schokolade)

Fressnapf (Tierbedarf)

Strenesse (Kleidung)

Bellobene (Deko)

Sky (Video on demand)

Edeka24 (Lebensmittel)

Maggi Shop (Lebensmittel)

Closed (Kleidung)

Bartu (Schuhe)

Carlo Colucci (Kleidung)

Vitra Design Museum (Verschiedenes)

Rolling Strone (Musik)

EWorld23 (Spirituosen)

Garten Arkaden (Gartenbedarf)

Welt Edition (Verlag)

Mindfactory (Technik)

FC St. Pauli (Merchandising)

kaspersky lab (Software)

Delsey (Koffer)

Riedel (Glasmanufaktur)

3M (Materialien)

Schöffel (Kleidung)

Vitra Design Museum (Verschiedenes)

Volkswagen Zubehör (Autoteile)

Butlers (Dekoration)

Ausgewählt wurden die jeweils am prominentesten angezeigten Referenzen.

Es fällt auf, dass besonders Magento und Oxid von Branchen, wie Food & Cloths, genutzt werden, die auf eine emotionale Produktdarstellung Wert legen. xt:Commerce hingegen ist vorrangig im technischen Bereich vertreten und hat mit Volkswagen, 3M und Butlers richtig dicke Fische im Repertoire. Auch Oxid kann mit Edeka, Fressnapf und Maggi große Unternehmen vorzeigen. Magento hingegen hat aus deutscher Sicht weniger interessante Referenzen. Das liegt daran, dass Magento trotz der kürzlich erschienenen „Market Ready Germany“ Erweiterung viel Arbeit benötigt, um für den deutschen Markt brauchbar gemacht zu werden.

Fazit

Der Blick auf die angeführten Referenzen kann für manche als erste Orientierung hilfreich sein. Die Frage „Wie haben es andere gemacht?“ taucht bei Projekten häufig ganz vorne auf. Der Vergleich zeigt, dass Oxid und Magento häufiger für eine moderne und emotionale Ansprache genutzt werden während xt:Commerce eher für sehr umfangreiche und funktionslastige Webshops eingesetzt wird.

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

Ein Kommentar

  1. Martin Tien sagt:

    Moin moin, schicker Beitrag auch wenn ich das etwas anders sehe 😀