Social Media

Rentiert sich Social Media wirklich?

Social Media ist für Unternehmen und Marken zu einem zunehmend wichtiger werdenden Thema geworden. Doch rentiert sich der Hype um die jungen Präsentationsflächen? Die Businessplattform zu sozialen Netzwerken Focus hat hierzu eine interessante Infografik erstellt, die diese Frage erhellt.

Eine Social-Media-Kampagne ist leider nicht umsonst. Als erstes sind da die Personalkosten zu nennen. Darunter fallen die Löhne derer, die bei der Entwicklung einer Kampagne tätig sind. Das sind in der Regel der Social-Media-Manager und der Community-Manager. Weiter muss auf die neue Kampagne aufmerksam gemacht werden, da das alleinige Vorhandensein eines Accounts bei Facebook oder Twitter keine Rendite ermöglicht. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie gezielte Ads auf Facebook oder E-Mail-Werbung. Wenn Sie Ihre Kampagne von einer Agentur konzipieren und umsetzen lassen, treten natürlich weitere Kosten auf, die zwischen den verschiedenen Agenturen und Strategien variieren. Hinzu kommt, dass zwar viele grundlegende Social-Media-Tools, wie der Like-Button, kostenfrei sind, jedoch andere Tools zusätzliche Kosten beinhalten. Des Weiteren müssen Sie sich bewusst sein, ob Sie bei einer erfolgreichen Kampagne die finanzielle Möglichkeit haben, zu expandieren.

Bild © focus.com

Eine Social-Media-Kampagne hat aber auch sehr viel zu bieten. Die meisten Marketing-Leiter US-amerikanischer Unternehmen gaben in einer Umfrage an, dass durch die direkte Kommunikation, die Social Media ermöglicht, die Verbindung zum Kunden gestärkt werde. Über dies können Fans über soziale Netzwerke unmittelbares Feedback zur Marke und zum Unternehmen geben, sodass mögliche Probleme direkt behoben und die Vorlieben der Fans und Kunden erkannt werden können. Immerhin 51,9% der Befragten gaben an, dass geringe Kosten ein weiterer Vorteil seien, was bereits darauf hindeutet, dass sich Social-Media-Kampagnen in der Tat rentieren.

Bild © focus.com

Eine andere Studie hat ebenfalls gezeigt, dass ein Facebook-Account und über Facebook laufende Aktionen, die zur steigenden Fananzahl beitragen, für Unternehmen durchaus Vorteile bergen.  Die Ausgaben von Facebook-Fans einer Marke betragen durchschnittlich 71,84$ mehr als die von Nicht-Fans. Weiter ist die Wahrscheinlichkeit, ein Produkt weiterzuverwenden oder zu kaufen, für Facebook-Fans um 28% größer als für Nicht-Fans. Facebook-Fans empfehlen sogar um 41% wahrscheinlicher ein Produkt weiter.

Bei Twitter verhält es sich ähnlich. Einige Fallstudien zeigen, dass sich die Aktivität einer Marke auf Twitter in höchsten Maßen rentiert. Bei Dell Outlets beträgt der ROI von Followern in einer sechsmonatigen Zeitspanne eine Million Dollar. Der ROI von Followern, die Einkäufe über die Website getätigt haben, misst überdies drei Millionen Dollar. Die Anzahl der Facebook-Follower von Old Spice ist nach der Einführung einer neuen Reklame um 800% und die der Twitter-Follower sogar um 2700% angestiegen. Auch der Traffic auf der Markenwebsite hat um ganze 300% zugenommen.

Bild © focus.com

Nicht nur die Präsenz einer Marke in den sozialen Medien, sondern ebenfalls die soziale Aktivität durch Kampagnen lohnt sich folglich tatsächlich. Mit diesen steigen die Fanzahlen exponentiell an, was wiederum dazu beiträgt, dass die Botschaft der Marke weiter verbreitet wird. Die Kosten, die solche Aktionen mit sich führen, stehen in keinem Verhältnis zu dem Gewinn, der mit diesen erzielt wird.

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort