Neue Websites: Sixt.com, Audiotime.de & Elle.de

Bereits in der vergangenen Woche hat der Autovermieter „Sixt“ seine neue Website ins Netz gestellt (www.sixt.com). Optisch hat der Relaunch deutlich mehr Charme. Scheinbar lief dabei aber nicht alles nach Plan, denn bereits 24 Stunden nach dem Relaunch begegnete dem User plötzlich wieder die alte Website. Trotz des sicher nicht unerheblichen Budgets für die Realisierung der Website, sind auch nach dem finalen Relaunch noch zahlreiche Inhalte fehlerhaft oder unvollständig eingefügt.

Ab sofort stellt Libri unter dem Namen „Audiotime.de“ ein neues Hörbuchportal im Internet bereit (www.audiotime.de). Laut Per Dalheimer, Geschäftsführer der Libri.de Internet GmbH, sei dies eine logische Konsequenz, um der zunehmenden Beliebtheit von Hörbuch-Downloads gerecht zu werden. Die Umsetzung wirkt insgesamt stimmig. Leider bietet das Portal bisher nur die Kreditkartenzahlung als Zahlungsoption an.

Entgegen der positiven Umsetzungslösung von Libri hat auch die Frauen- und Modezeitschrift „Elle“ ihren Internetauftritt überarbeitet (www.elle.de). Das Resultat (so hier die einstimmige Meinung in der Agentur) ist alles andere als gelungen. Die Website wirkt dank dem schwarzen Block-Design düster, steril und wenig einladend. Obwohl durch geräuschlöse Flash-Movies optisch Bewegung auf der Seite stattfindet, wirkt die Präsenz sehr leblos. Ein Relaunch der nach dem nächsten schreit!

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort