facebook

Lohnen sich Sponsored Stories? Die Vor- und Nachteile für Unternehmen!

Was sind Sponsored Stories?

Während konventionelle Facebookwerbung direkt als werblich zu identifizieren ist, sind Sponsored Stories viel unauffälliger: Hier geht es nämlich um die Empfehlung von Freunden – und damit werden sie als authentischer und auch vertrauenswürdiger wahrgenommen.

Checkt ein Facebook-Nutzer zum Beispiel per Foursquare-App bei Starbucks ein, kann Starbucks diesen Check-In in seine Werbeanzeige integrieren und die Freunde und Kontakte des Nutzers damit konfrontieren. Aus einem persönlichen Erlebnis wird also eine Werbeanzeige.

Auf diese Weise werden Interaktionen mit Facebook-Inhalten auf den Newsfeeds der Freundesliste abgebildet und die Inhalte organisch verstreut. Nicht nur bei einem „Gefällt mir“, auch beim Kommentieren, Teilen oder beim Teilnehmen an der Umfragefunktion, wird das Engagement auf den Timelines der Freunde sichtbar.

Welche Anzeigeoptionen von Sponsored Stories gibt es?

1.    Page like Sponsored Story

Hier wird eine Page auf Facebook beworben. Dieses Format wird nur bei Freunden von Nutzern angezeigt, die bereits Fan der Seite sind. Es wird eine persönliche Anzeige generiert, die darüber informiert, dass der Freund bereits Fan ist.

2.    Page post like Sponsored Story

Hier wird ein Statusupdate einer Page auf Facebook beworben. Angezeigt wird dies bei Freunden von Benutzern, die dieses Statusupdate geliked haben. Hier wird dann eine personalisierte Anzeige an den Freund des Fans gerichtet und damit geworben, dass dieser Inhalt dem Freund gefällt.

3.    Page post comment Sponsored Story

Hier wird ein Fankommentar auf der Facebook-Page beworben. Angezeigt wird dies bei Freunden von Benutzern, die diesen Kommentar geliked haben. Hier wird eine personalisierte Anzeige an den Freund des Kommentators gerichtet und damit geworben, dass der Freund die Seite kommentiert hat.

4.    Page post share Sponsored Story

Hier wird ein, vom Fan geteilter Post beworben. Angezeigt wird dies bei den Freunden des Users, der den Inhalt geteilt und kommentiert hat. Hier wird eine personalisierte Anzeige an die Freunde des Kommentators generiert und damit geworben, dass der Freund die Seite geteilt und kommentiert hat.

5.    Question Sponsored Story

Hier wird eine vom Fan beantwortete Frage beworben. Angezeigt wird dies bei Freunden des Fans, der die Frage beantwortet hat. Hier wird eine personalisierte Anzeige an die Freunde des Teilnehmers gerichtet und damit geworben, dass der Freund die Frage beantwortet hat.

6.    Offer claim Sponsored Story

Hier wird ein in Anspruch genommenes Angebot beworben. Angezeigt wird dies bei Freunden des Fans, der das Angebot beansprucht. Hier wird eine personalisierte Anzeige an die Freunde des Teilnehmers gerichtet und damit geworben, dass der Freund das Angebot in Anspruch nimmt.

7.    Event Sponsored Story

Hier wird ein vom Fan besuchter Event beworben. Angezeigt wird dies bei Freunden des Besuchers. Hier wird eine personalisierte Anzeige an die Freunde des Eventbesuchers gerichtet und damit geworben, dass der Freund den Event besucht.

8.    Check-In Sponsored Story

Hier wird eine Facebook Place auf Facebook beworben. Dies wird angezeigt bei Freunden von Nutzern, die an einem Place bereist eingecheckt haben. Hier wird eine personalisierte Anzeige für den Freund des Nutzers generiert, die mit dem Check-In des Freundes wirbt.

9.    Game Played Sponsored Story

Hier wird eine die Teilnahme an einem Spiel beworben. Angezeigt wird dies bei Freundin von Nutzer, die diese Anwendung genutzt haben. Hier wird an den Freund des Fans eine personalisierte Anzeige gerichtet, die damit wirbt, dass der Freund die Anwendung genutzt hat.

10.    App Share Sponsored Story

Hier wird eine Facebook-App auf Facebook beworben. Dies wird angezeigt bei Freunden von Nutzern, die aus der Anwendung heraus den Inhalt mir Freunden geteilt haben. Hier wird eine personalisierte Anzeige an den Freund des Nutzers gerichtet, die mit dem Statusupdate des Freundes wirbt.

11.    Open Graph Sponsored Story
Hier wird das Nutzen Open Graph App auf Facebook beworben. Dies wird angezeigt bei Freunden von Nutzern, die die Open Graph App genutzt haben. Hier wird eine personalisierte Anzeige an den Freund des Nutzers gerichtet, die mit der Nutzung der Open Graph App wirbt.

12.    Domain Like Sponsored Story

Hier wird eine externe Website beworben. Dies wird angezeigt bei Freunden von Nutzern, denen eine externe Website gefällt. Hier wird eine personalisierte Anzeige an den Freund des Fans gerichtet, die mit dem Like des Freundes wirbt.
Sie wollen weitere Infos zu den Anzeigeoptionen inklusive Grafiken? Hier geht’s zum Guide

Beurteilen Sie am besten selbst, ob diese Form des Online-Marketings für Sie in Frage kommt. Wir haben einige Vor- und Nachteile für Sie zusammen gestellt:

Vorteile:

•   Authentisch: Bis auf eine kleine „Sponsored“ Anmerkung am Ende des Posts ist nicht zu erkennen, dass es sich um Werbung handelt. Das Besondere ist auch, dass der User die Anzeigen über Check-Ins, Gefällt mir oder veröffentliche Status Updates selbst gestaltet. Nicht das Unternehmen wird also als der Absender empfunden, sondern die eigenen Freunde.
•    Wert einer Sponsored Story dreimal höher, als der einer klassischen Anzeige: Das Marktforschungsunternehmen eMarketer hat herausgefunden, dass ein Nutzer häufiger auf ein Banner klickt, wenn er vorher eine Sponsored Story gelesen hat.
•    Genaues Tageting möglich: Es ist möglich auch hier eine Zielgruppe auszuwählen

Nachteile:

•   Nur die letzten 7 Tage: Beworben werden können nur die Interaktionen der Nutzer, die innerhalb der letzten sieben Tage geschehen sind
•   Erscheinen im Newsfeed nicht garantiert: Ob die Anzeige im Newsfeed der Freunde oder auf der Seitenleiste landet, wird momentan von Facebook selbst bestimmt.
•    Eignet sich eher für Marken mit größeren Fanzahlen: Da die Werbung nur bei Freunden des Markenfans dargestellt wird, können signifikante Ergebnisse nur mit größeren Fanzahlen erreicht werden. Will man erst Reichweite aufbauen und hat nicht viele Fans, empfiehlt es sich auf die klassischen Facebook Ads zurückzugreifen, da man diese, im Gegensatz zu Sponsored Stories, an jede Person richten kann.

Fazit: Sponsored Stories haben also durchaus Potential. Unternehmen können noch so viele Online-Banner schalten, wenn das Vertrauen des Kunden in die Marke nicht vorhanden ist, gibt es im Endeffekt auch kein Ergebnis. Laut einer Forrester Studie ist die Empfehlung von Freunden und der Familie an oberster Stelle, in Bezug auf das Vertrauen in eine Marke und die Kaufentscheidung – und genau an diesem Punkt kommen die Sponsored Stories ja zum Einsatz. Einmal probieren könnte sich also durchaus lohnen!

Quellen:

http://allfacebook.de/ads/domain-sponsored-stories-warum-macht-das-eigentlich-gefuhlt-kaum-jemand/
http://www.futurebiz.de/artikel/facebook-anzeigen-gesponserte-meldungen/
http://www.futurebiz.de/artikel/warum-auch-gesponserte-meldungen-ein-targeting-benotigen/
http://www.futurebiz.de/artikel/sponsored-stories-wenn-fans-anzeigen-gestalten/
http://www.futurebiz.de/artikel/sponsored-story-facebook-gefallt-mir-klicks-anzeigen/
http://www.nzz.ch/aktuell/digital/facebook-werbung-auktion-1.17236465
http://pagelever.com/facebook-domain-sponsored-stories/
http://www.futurebiz.de/artikel/lediglich-10-vertrauen-beitragen-von-marken-in-sozialen-netzwerken/

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort