Google zertifiziert deutsche Online-Händler

Tag für Tag finden Millionen Menschen über das Internet den Weg zu Onlineshops. Kleinere und mittelständische Unternehmen haben dabei oftmals Probleme, sich gegen die bereits bekannten Onlinehändler durchzusetzen.

Daher wird es für die Unternehmen immer wichtiger, ihre Vertrauenswürdigkeit und Seriosität unter Beweis zu stellen. Mit dem in Deutschland neu eingeführten Dienst „Google Zertifizierte Händler“ bietet Google in Konkurrenz zu Trusted Shops eine Möglichkeit an, dieses Problem zukünftig zu minimieren.

Bei „Google Zertifizierte Händler“ handelt es sich um ein kostenloses Zertifizierungsprogramm, das bereits seit letztem Jahr Onlinehändlern in den USA zur Verfügung steht und dort erfolgreich von Kunden und Händlern angenommen wurde. Nach der Zertifizierung durch Google wird der Onlineshop mit einem Gütesiegel ausgezeichnet. Ziel dieses Gütesiegels ist es, das Vertrauen von potentiellen Kunden zu erhöhen und sie letztendlich von einem Kauf im eigenen Shop zu überzeugen.

Außerdem zeigt es, dass das Unternehmen von anderen Kunden geschätzt wird und sich durch Zuverlässigkeit bei der Lieferung und einen hervorragenden Kundenservice auszeichnet. Auch wird den Kunden ein kostenfreier Käuferschutz angeboten, der Bestellungen bis zu einem Einkaufswert von 1.000€ absichert.

Google Zertifizierte Händler: So sieht die Auszeichnung aus.

Alles schön und gut – doch wo ist der Haken? Nun, einen richtigen Haken gibt es nicht, allerdings gewisse Anforderungen an die Händler, die es zu erfüllen gilt, damit das Siegel im eigenen Shop angezeigt wird:

  • Mindestens 600 Bestellungen in einem fortlaufenden Zeitraum von 90 Tagen
  • Durchschnittliche Verkäuferbewertung von mindestens 4,0 Sternen erreichen
  • Mindestens 90% der Bestellungen müssen pünktlich versendet werden
  • Die Anzahl der Tage bis zur Klärung einer Kundeneskalation darf nicht mehr als 4 Kalendertage vom Tag der Einreichung der Eskalation an betragen
  • Googles jährliche Erstattung an Kunden des Händlers darf 3.500 € in einem laufenden 365-Tageszeitraum nicht übersteigen

Und das ist nur eine Auswahl der Voraussetzungen von Google (hier finden Sie die kompletten Leistungsstandards). Diese Anforderungen werden regelmäßig durch Google überprüft. Bei Nicht-Einhaltung wird der entsprechende JavaScript-Code deaktiviert und das Gütesiegel verschwindet.

Für Onlinehändler ist der Dienst eine gute Möglichkeit, Kunden für ihre Seite zu gewinnen und Vertrauen aufzubauen (dementsprechend steigt natürlich auch der Umsatz nachhaltig). Doch auch für Kunden hat „Google Zertifizierte Händler“ einen Vorteil: Er erhält Informationen über die Sicherheit des Shops und die Qualität des Kundenservices. So können Bedenken, in einem unbekannten Onlineshop zu bestellen, schneller ausgeräumt werden.

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort