Shopware 5 Keynote

Das neue Shopware 5 – Emotional shopping on any device!

Am vergangenen Freitag war es endlich soweit: Im Cineplex Kino in Münster fand die Kinopremiere von „Shopware – Episode 5“ statt. Unter dem Slogan „Emotional shopping on any device“ wurde die neue Shopsoftware ca. 250 auserwählten VIP-Gästen vorgeführt. Für Webmatch haben sich auch drei unserer E-Commerce-Köpfe auf den Weg ins Münsterland gemacht, um der Vorstellung beizuwohnen. Nach der Vorstellung der Software und der Keyfacts, die wir für Sie exklusiv auf Video festgehalten haben, zählten wir zu den ersten, welche die neue Software auf verschiedenen Devices testen durften.

Der eigens für diese Premiere gedrehte Kinofilm heizte die Stimmung zu Beginn an und sorgte dafür, dass ein Hauch von „Apple Keynote“ in der Luft lag. Und es sollte für die E-Commerce-Branche genauso ein Highlight werden wie für die zahlreichen Apple-Jünger jedes Jahr…

Hier geht´s zur Shopware 5 Demo! 

Neues Template, neue Möglichkeiten

Die Grundlage der zahlreichen Neuerungen bildet ein überarbeiteter Core, der in Kombination mit einer neue Codebasis zu einer deutlichen Performance-Steigerung führt – unabhängig von der Artikelanzahl. Durch die umfassende Überarbeitung der Libraries und Frameworks ist Shopware 5 schlanker, übersichtlicher und zugleich leistungsfähiger. Aus technischer Sicht basiert Shopware 5 auf einem neuen Responsive Template, das unter anderem durch LESS und HTML5 auf modernste Technologien setzt.

Zudem wird, laut Aussage der Entwickler vor Ort, das bisherige Shopware 4 Emotion-Template auch weiterhin in Shopware 5 verwendbar sein. Zur Freude aller aktuellen Shopware-4-Nutzer soll weiterhin ein problemloses Upgrade auf die neue Version möglich sein: Vorausgesetzt, die benötigten Plugins funktionieren einwandfrei bzw. sind bis dahin an die neue Version angepasst. Überhaupt bleibt abzuwarten, wie schnell externe Anbieter ihre Plugins an die neuen Softwareversion anpassen werden.

Shopware Sideview
Shopware Sideview

Emotionales Storytelling

Müsste man die neue Version kurz zusammenfassen, so würde es „emotionales Storytelling“ wohl mit Abstand am besten beschreiben. Durch großzügige Einkaufs- und Erlebniswelten wird der Nutzer in eine neue Welt des Onlineshoppings geführt. Vorbei ist die Zeit der eintönigen Onlineshops, die meist alle gleich und leider auch langweilig wirken. Mit Shopware 5 wird das Shopping-Erlebnis des stationären Handels in die digitale Welt übertragen, mit all seinen Emotionen und Stimmungen.

Doch auch im Bereich der Usability hat Shopware einen weiteren großen Schritt in Richtung Mobile Commerce gemacht. So passt sich das neue Template, wie erwartet, an alle Endgeräte an und lässt sich zudem individuell an sie anpassen. Mit der Quickview-Option erhält der User einen schnellen und zugleich übersichtlichen Eindruck über den von ihm ausgewählten Artikel. Zugleich kann er jederzeit zu diesem Artikel zurückkehren und das Erlebnis ohne Unterbrechung fortsetzen.

Durch die neu eingeführte Sideview-Ansicht und den dazu passenden Kachel-Look wird die User-Experience zu einer komplett neuen Shopping-Erfahrung, die sich auf jedem Gerät genießen lässt. Durch fingerfreundliche Buttons und das Off-Canvas-Menü wird der gesamte Bildschirm optimal genutzt, um das Shopping-Gefühl so perfekt wie möglich zu gestalten. Zudem können die Bilder innerhalb der Galerien durch den Pinch-to-Zoom noch detaillierter betrachtet werden.

Um die Artikelsuche für den Endnutzer so einfach wie möglich zu halten, wurde die Filtermöglichkeiten überarbeitet und an die aktuellen Anforderungen angepasst. So lassen sich nun verschiedene Filter miteinander kombinieren, um die Suche für den User so übersichtlich und zugleich treffsicher wie möglich zu gestalten. Auch das Momentum-Scrolling inklusive passendem Slider (links im Bild) sorgt dafür, dass der Nutzer auf seiner Erlebnisreise nicht allein gelassen wird. Die dadurch gewährleistete Usability als auch der optimierte Checkout-Prozess sorgen damit für eine spürbar höhere Conversion Rate.

Wie bereits zu Beginn der Artikels erwähnt, kommt hier das exklusive Video der Shopware-Keynote zu den Keyfacts von Shopware 5:

Übersichtlicheres Backend

Auch im Backend haben die Macher von Shopware ein wenig aufgeräumt und das Ganze etwas übersichtlicher gestaltet. Angelehnt an die Windows-Usability, lässt sich das Backend in allen Browsern und Betriebssystemen „on-the-fly“ nutzen. Durch Drag & Drop und Doppelklick-Optionen wird verstärkt auf die intuitive Nutzung Wert gelegt.

Shopware 5 - Theme Manager
Shopware 5 – Theme Manager

Marketing & SEO

Nicht erst seit dieser Keynote ist deutlich, dass Shopware weiß, wie man Marketing erfolgreich umsetzt. Und das ist auch in den Marketing & SEO-Funktionen spürbar. Bereits in der Basis-Version stellt Shopware eine Vielzahl an Tools zur Verfügung, um die verkaufsfördernden Maßnahmen bestmöglich zu unterstützen.

Mithilfe der Shopware Community lassen sich zudem zahlreiche Marketing-Erweiterungen einbauen, um die Marketing-Aktivitäten bestmöglich zu gestalten. Da das Template bereits alle suchmaschinenrelevanten On-Page-Aspekte berücksichtigt, freut sich selbst Google über die neuste Shopware-Version und sorgt damit für ein besseres Suchmaschinen-Ranking.

Fazit Simon Rabente (Leiter Digital Business):

Vor allem für Hersteller und Marken bietet Shopware 5 durch die auf Storytelling basierenden Einkaufswelten hervorragende Möglichkeiten, die eigenen Produkte in Szene zu setzen. Die Aufbereitung der Produkte in Geschichten und ansprechende visuelle Produktdarstellung erfordert natürlich einerseits passendes Bildmaterial wie auch ein gewisses Verständnis für Content Commerce.

Dafür hat Shopware die perfekte technische Grundlage geschaffen, die auch Suchmaschinen zufrieden stellen sollte. Jetzt liegt es vor allem an den Herstellern und Agenturen, diese Features vollwertig und maßvoll einzusetzen. Das neue geräteübergreifende responsive Template rundet die neue Shopware-Version ab.

Fazit Marcel Mebus (Digital Business):

Shopware 5 wird die Art und Weise, wie wir online shoppen, verändern. Durch das emotionale Storytelling verschwimmen die Grenzen des stationären Handels mit denen des Onlineshops. Die zukünftigen Onlineshops werden dem Nutzer das Gefühl geben, Teil eines Ganzen zu sein und sich voll und ganz auf das Shopping-Erlebnis einzulassen. Durch die überfällige Umsetzung eines Responsive Templates wird dieses Erlebnis auf allen Geräten spürbar sein.

Fazit Robert Lang (Leiter Entwicklung):

Mit der Version 5 ist Shopware „erwachsener“ geworden. Die Verwendung von LESS und dem neuen Theme Manager ermöglicht es Designern und Entwicklern, das neue Standardtemplate „responsive“ anzupassen. Zusätzlich wurden externe Bibliotheken auf den neuesten Stand gebracht und veraltete (sogenannte deprecated) Funktionen entfernt.

Diese Änderungen wirken sich, laut Shopware, positiv auf die Gesamtleistung aus und sollen das System bei einer sehr großen Produktanzahl um den Faktor 10 beschleunigen. Es bleibt abzuwarten, wie schnell die jeweiligen Plugins angepasst und umgesetzt werden, um Shopware 5 in seiner gesamten Vielfalt nutzen zu können. Das neue Responsive-Template dürfte jedoch dafür sorgen, dass kommende Plugin-Versionen schnell auf den Zug aufspringen werden, um nicht den Anschluss zu verpassen.

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

2 Kommentare

  1. […] erscheint endlich die finale Version von Shopware 5, dem neuen Gewand der Shopsoftware, über das wir bereits für Sie berichtet hatten. Bei der […]

  2. Mom sagt:

    Die neue Version Läuft und Shopware 5 geht in die nächste Runde. Weiterhin gibt es kaum Template oder verschiedene Artikeldarstellungen, so das jeder Shop fast gleich wirkt. Da gibt es bei den anderen Shopsystemen mehr. Shopware verbratet auch ordentlich Ressourcen. Nätürlich liegt es wie immer nur an den Servern….. Opencart macht es da vor….. Sehr schnell trotz Standard Hostig, na bitte geht doch!