Cut my Post: Facebook Content und Anzeigen optimieren

Wir freuen uns, euch ein Tool mit dem Namen Cut my Post präsentieren zu können, welches dem einen oder anderen Social Media Redakteur und Online Marketer behilflich werden kann.

Wer auf Facebook Anzeigen schaltet, speziell Sponsored Stories in den Versionen Page post text ad, Page post photo ad, Page post video ad und Page post link ad , ist sicherlich bereits mit einem speziellen Problem konfrontiert worden. Die Anzeigen laden den Inhalt aus einer vorher auf der eigenen Facebook-Seite veröffentlichten Beitrag. Zum Zeitpunkt der Anzeigenerstellung ist dieser Inhalt also bereits unwiderruflich erstellt und kann nicht mehr angepasst werden. Da Facebook den Inhalt ab einer speziellen Länge kürzt, werden somit oftmals die wichtigen Inhalte nicht in der Anzeige erwähnt.

Auch auf der Timeline bzw. im News Feed werden Beiträge ab einer bestimmten Länge gekürzt. Die Stelle, ab der der Beitrag gekürzt wird, kann vor der Veröffentlichung nicht eingesehen werden. Auch wenn besonders lange Beiträge aus verschiedenen Gründen vermieden werden sollten, ist die Veröffentlichung langer Posts dennoch ab und an notwendig. Die Stelle zu kennen, ab der Facebook den Textinhalt hinter einem „Mehr anzeigen“ versteckt, kann sicherlich nicht schaden.

Cut My Post - Optimiere deine Facebook-Posts @ 2013-09-04-1615

Funktionsweise des Tools Cut my Post

Das von uns entwickelte Tool Cut my Post bietet eine Vorschau an, mit der vor Veröffentlichung der Beiträge der sichtbare Teil der Posts bzw. Anzeigen eingesehen werden kann. Cut my Post bietet eine Vorschau für den Post in der Timeline und im News Feed, sowie bei Anzeigen im News Feed und der rechten Spalte.

Ob der Beitragstext direkt in das Freitextfeld eingegeben wird oder ein vorhandener Beitrag über Facebook Connect geladen wird, ist jedem selber überlassen. Wir speichern und verwenden übrigens keine Daten, die über Facebook Connect erfasst werden.

Die Benutzung ist selbstverständlich kostenlos.

Wir freuen uns über euer Feedback und Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren. Wenn euch das Tool gefällt, freuen wir uns natürlich auch über Shares auf Facebook, Twitter und Google+.

Facebook

Newsletter

Hinterlasse eine Antwort